11.
Jul

Spanda Yoga und die Leerheit

Leerheit? – warum die Leerheit? Und grad jetzt, mitten im Sommer, in der Jahreszeit der goldigen Fülle?

Letztes Wochenende habe ich im Meditationszentrum Ganden Chökhor über Churwalden verbracht. In einer kleinen Gruppe haben wir uns zwei Tage zusammen mit Dr. Martin Kalff dem Herzsutra gewidmet und über die Leerheit, den Kern des Herzsutras, meditiert.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Meine Erfahrungen in der meditativen Stille lassen sich kaum in Worte fassen. Einzig mein Sankalpa lässt sich formulieren: Ich gehe dem inneren Ruf nach, gebe der Stille Raum, lausche der Leere zwischen die Blütenblätter – und anerkenne die Leerheit in Allem.

Om Shanti

Diese seltene Nelke, die Prachtnelke, habe ich in der Nähe des Mediationszentrum entdeckt

 

« zurück zu Aktuelles