28.
Jul

Entspannung und Innehalten im Sommer

Wow, dieser Sommer!

Ich denke, er lehrt uns, auch mal nichts zu tun. Glühende Hitze, weit und breit kein Tropfen Regen in Sicht… wir müssen sparsam umgehen. Sparsam mit unserem Wasserverbrauch und sparsam mit unseren eigenen Ressourcen.

Schaffst du es, dich in deinen Sommer-Ferien zu entspannen? Schaffst du es, im Sommer-Alltag hie und da zu relaxen?

Wir sind ständig in Bewegung, auch wenn wir uns ausgebrannt und ausgezehrt fühlen und unsere innere Balance verloren haben. Ich schließe mich da nicht aus. „Ich bin so schlapp“, sagen wir, wenn wir uns erlauben, für zehn Minuten die Füße hochzulegen oder uns gar eine Massage gönnen. Aber nein, wir arbeiten tagtäglich und überschreiten dabei oft unsere Grenzen. Auch die Ferien sind klug geplant und von Aktivität geprägt.

Haben Entspannung und Innehalten keinen Wert? Sollten wir nicht viel mehr Zeit in sie investieren? Schaffe dir diesen Sommer besondere Inseln der Ruhe, Inseln zum Abhängen ohne Reue. Möglichkeiten, dich mit der Natur zu verbinden und zu erden, in der Stille Kraft zu tanken und die Balance zu halten. Nimm dir die Zeit!

 

« zurück zu Aktuelles