7.
Jun

Mut und Vertrauen auf dem Yoga-Weg

Herausforderungen auf dem persönlichen Weg anzunehmen, erfordert Mut und Vertrauen.

Sowohl „äussere“ Herausforderungen oder Hindernisse wie auch „innere“ Herausforderungen: Es braucht Mut, Gefühle anzunehmen, so wie sie gerade sind, vorbehaltlos hinzuspüren und uns mit ihnen zu verbinden. Es braucht Mut, unser Herz zu öffnen, unsere eigene Verletzlichkeit zuzulassen und ebenso als eine wunderbare Kraft wahrzunehmen, die uns ehrlich und authentisch macht.

Es braucht Vertrauen, dass die Herausforderungen dazu da sind, uns wachsen zu lassen: Unsere dicke Haut abzustreifen und aufzubrechen, um das Leben in all seiner Schönheit, Tiefe und Lebendigkeit zu erfahren.

Namaste

 

« zurück zu Aktuelles