24.
Mai

Achtsame Asana Praxis

Viele Menschen behaupten von sich, mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu können. Im Sinne von Achtsamkeit solltest du stolz auf dich sein, wenn du es schaffst, dich einer Sache ganz bewusst zu widmen!

Beginne jede Yoga Haltung, wie auch jede Tätigkeit, ganz bewusst. Konzentriere dich auf die Asana, lasse dir Zeit und Raum, spüre hin und beende die Asana ebenso bewusst.

Je mehr du mit den Gedanken schon bei der nächsten Sache bist, desto höher dein Stresspegel, und die Gefahr steigt, dass du Fehler machst oder dich verletzt.

Achte dich stets auf dein körperliches Befinden und deinen Atem und lass jede Yoga Haltung aus deiner Mitte entstehen und wachsen.

« zurück zu Aktuelles